Stoßwellentherapie

Stoßwellen sind kurze Wellen, die in das Körpergewebe eindringen und dort Energie einbringen. Es wird zwischen der fokussierten und der radialen Stoßwellentherapie (ESWT) unterschieden. 

Radiale Stoßwellentherapie (ESWT): Diese Variante arbeitet mit niedrigerer Energie an der Oberfläche und wird typischerweise bei muskulären Verspannungen und in der Faszientherapie eingesetzt.

Fokussierte Stoßwellentherapie: Hier werden hochfrequente Schallwellen erzeugt, die gebündelt und gezielt in das Gewebe geleitet werden. Diese Schallwellen durchdringen normales Gewebe nahezu ungestört und entladen ihre Energie an Muskel-Sehnen-Übergängen oder anderen Festkörpern wie Kalkdepots oder Verhärtungen. Dadurch wird die örtliche Durchblutung angeregt, Wachstumsfaktoren werden gebildet und die Geweberegeneration wird angeregt. Dies führt zur Linderung von Schmerzzuständen und verkürzt Rehabilitationszeiten. 

Anwendungsgebiete der Stoßwellentherapie:

  • Schulter:
    Verkalkungen, Schleimbeutelentzündungen, Impingement, Bicepssehnen-Entzündungen, muskuläre Verspannungen
  • Ellenbogen:
    Tennisarm, Golfer-Ellenbogen
  • Hüfte:
    Schleimbeutelentzündung, Verknöcherungen, Kalkablagerungen
  • Knie:
    Patellaspitzensyndrom (Jumpers Knee), ITB-Syndrom (Runners Knee)
  • Fuß:
    Fersensporn, Achillessehnenerkrankungen
  • Allgemein:
    Knochenmarksödeme, Überlastungszustände, Muskelverspannungen

Ablauf und Kosten: In der Regel sind drei Sitzungen im Wochenabstand erforderlich, die jeweils 15-20 Minuten dauern. Obwohl die Stoßwellentherapie wirksam ist, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten nicht immer. Kontaktieren Sie uns für Informationen zur Antragstellung. In allen anderen Fällen wird die Stoßwellentherapie als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) angeboten.

Unser Ziel ist es, mit Hilfe der Stoßwelle das Spektrum der konservativen Behandlung zu erweitern und Ihnen so etwaige Operationen zu ersparen.

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine Beratung zur äußerst wirkungsvollen Stoßwellentherapie!

Konservative Orthopädie (Hyaluronsäure, Eigenblut, Stoßwellen, Akupunktur etc.)

Operative Orthopädie und Unfallchirurgie

Sonografie und Röntgendiagnostik

Schmerztherapie

Sportmedizinische Untersuchungen

Stoßwellentherapie

Orthopädische Zweitmeinung